HOROSCHEE - DAS KLEINE DÖRFCHEN

In der Altairegion in Russland gibt es ein kleines Dörfchen mit dem Namen Horoschee. Eigentlich entdeckt man dort nichts Außergewöhnliches, dennoch merkt man, dass die Einwohner ihre kleine Heimat fest in ihr Herz geschlossen haben. Die Hauptstraße entlang der gepflegten Häuschen, umsäumt von weiten Grünstreifen, ist fast schon ein bisschen zu breit für die Verhältnisse des keines Dorfes, doch gibt sie ein Gefühl der Freiheit. In Horoschee, wo viele Deutsche leben, scheint die Welt noch in Ordnung.

Es ist Sonntagmorgen im Dorf Horoschee
Gottesdienst mit vielen Kindern
Gegen Mittag eilen die Leute nach Hause
Pünktlich zum Ende des Gottesdienstes kehrt das Vieh von der Weide zurück
Vor Jahren versteckte sich in diesem Haus eine geheime Druckerei. Man hatte die Meinung, dass das unauffällige Dörfchen sich dafür bestens eignen würde. Doch man hatte sich getäuscht.
Kuhfarm in Horoschee
Melkvorrichtung für die Kühe
Fuhrpark der landwirtschaftlichen Maschinen
Kleines Dorf - große Technik
Um über die Runden zu kommen, besitzen viele Einwohner eigenes Vieh

In unserer DVD-Serie "Unterwegs im Heimatland" erfahren Sie noch mehr über Horoschee und die Altairegion!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Archiv zur Geschichte Russlanddeutscher Christen