Im geheimen Untergrund        

EPISODE 3

Die Katastrophe

Die klirrende Kälte lässt die Steppe Kasachstans erstarren. Die Natur schlummert friedlich vor sich hin als ein lauter Knall die Stimmung durchbricht. Für die ersten Zeugen, die den tragischen Unglücksort erreichen, bietet sich ein Bild des Grauens. Und irgendwo tausend Kilometer weiter entfernt warten Eltern, Ehefrauen und Kinder sehnsüchtig auf ihre Lieben. Die grausame Nachricht wird sie erst ein paar Tage später erreichen. Werden sie das verkraften?

DVD Episode 3 - Die Katastrophe

Produktinformation

  • Format: mp4 Video
  • Sprache: Deutsch , teilweise Russisch
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Herausgeber: Archiv russlanddeutscher Christen e.V
  • Erscheinungstermin: September 2014
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 60 Minuten

Unfallort

Trasse Karaganda - Almata. Hier passierte bei einem Bibeltransport der Autounfall.

Unfallopfer

Andreas Petker

Mitarbeiter der Untergrunddruckerei "CHRISTIANIN" und Gemeindeleiter in Konstantinowka

Waldemar Friesen

Mitarbeiter der Untergrunddruckerei "CHRISTIANIN" und Jugendleiter in Konstantinowka

Frieda Peters

Mitarbeiterin der Untergrunddruckerei "CHRISTIANIN" aus Almata

Mahnmal

Seit 2002 steht dieses Mahnmal dort. Zuvor wurden mehrere Mahnmale von den Behörden einfach abgerissen.

Angehörige

Helene - Ehefrau von Andreas Petker

"Er hat sich von den Kindern verabschiedet und mich sehr gedrückt. Die letzte Reise, danach will ich mich ausruhen, sagte er."

Rachmet Sultangasinov - Bürgermeister von Konstantinowka

"Die Polizei rief mich an und sagte, übergib den Angehörigen, das ein Unfall geschehen ist und alle umgekommen sind."

Anna - Ehefrau von Waldemar Friesen

"Bitte sagt es mir sofort, ist es wirklich war? Ist er wirklich tot? Dann sagte mein Papa, ja, es ist wahr."

Jakob Petker - Sohn von Andreas Petker

"Es war für uns unbegreiflich. Warum hatten alle Kinder einen Vater und wir nicht?"

Waldemar Friesen - Sohn von Waldemar Friesen

"Ich weiß heute noch, wie ich meiner Mutter geklagt habe, dass ich ein Papa haben möchte."

Lubov Freis - Schwester von Waldemar Friesen

"Ich bin stolz, dass ich so einen Bruder hatte."

Trauerfeier

Trauerfeier von Petker A. und Friesen W. in Konstantinowka

Peter Dück - Freund von Waldemar Friesen

"So eine Beerdigung hat das Dorf noch nie gesehen."
Beerdigung von Frieda Peters
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Archiv zur Geschichte Russlanddeutscher Christen