Wer wir sind

DAS TEAM

v.l. J. Warkentin, A. Friesen, J. Fast, P. Friesen, P. Warkentin

DIE IDEE

Aller Dinge Anfang ist klein . . .

 

Bei den Planungen für eine christliche Kinderfreizeit kam die Idee auf, den Kindern die Geschichte der Russlanddeutschen Christen näher zu bringen. Zwei Personen sollten ihre persönliche Geschichte erzählen. Diese Erzählungen sollten für viele andere ähnliche Schicksale stehen. Die Beiden sprachen sich jedoch dagegen aus und baten uns, auch andere erzählen zu lassen. So wurden auch die Eltern und Großeltern der Kinder befragt und mit dem gesammelten Material ein Dokumentarfilm erstellt. Viele der Erzähler verwiesen uns an weitere Personen, die auch ihren Teil dazu beitrugen das Puzzle der Vergangenheit zu erweitern. Wir hatten auch die Möglichkeit in der ehemaligen Sowjetunion Aufnahmen zu machen und die "originalen Schauplätze" zu dokumentieren.

 

Was klein beginnt, wächst ...

Kinderfreizeit - Großes Interesse an der vorgeführten Druckmaschine

UNSER LEITSPRUCH

Nehmt euch jedoch in Acht! Vergesst niemals, was der Herr für euch getan hat. An diese Dinge sollt ihr euch erinnern, solange ihr lebt, und ihr sollt euren Kindern und Enkeln davon erzählen. 5. Mose 4,9

DIE RUSSLANDDEUTSCHEN

Die Geschichte der Deutschen in Russland ist eine bewegende Geschichte. Eine Geschichte die 1763 mit einer herzlichen Einladung nach Russland begann und die durch viele Höhen und Tiefen bis zu einer Feindschaft und Verfolgung der Russlanddeutschen führte. Mit der Perestroika und Glasnost sind seit 1989 viele Russlanddeutsche in ihre neue alte Heimat zurückgekehrt.

Eng mit dieser Geschichte verbunden ist auch die Geschichte der Christen in Russland. Dieses Leid und die Verfolgung führten unter den Christen zum Zusammenrücken und Verblassen der nationalen Unterschiede. Viel Segen und Gutes konnte bis heute daraus wachsen.

Das „ARCHIV zur Geschichte Russlanddeutschen Christen“ hat es sich zum Ziel gesetzt die Erinnerung an die Geschichte der Russlanddeutschen aufrecht zu erhalten.

Ein besonderes Augenmerk soll auf der Geschichte der Christen in Russland liegen.

Die Führungen Gottes im Leben unserer Vorfahren nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, das ist der Leitgedanke des ARCHIVs, den unser Motto-Bibelvers treffend ausdrückt.

Brest 1957

WIR SUCHEN

... des einen Leid ist des anderen Freude ...

 

Sie besitzen alte Fotos, Schriftstücke, Videos, Gebrauchsgegenstände des Alltags, ... ?

Wir sind ständig auf der Suche nach allem, das mit der Geschichte der Russlanddeutschen zu tun hat!

Wir freuen uns vielleicht über Dinge, die Sie nicht mehr gebrauchen können!

Melden Sie sich bei uns!

 

Kontakt: post[at]christliches-archiv-augustdorf.de

ARCHIV besucht I. Hermann
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Archiv zur Geschichte Russlanddeutscher Christen